A+ A A-

Hippodrom

Hippodrom - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Es war einmal. Erstmals in 2014 ist das Festzelt "HIPPODROM" nicht mehr auf dem Oktoberfest.

Wiesn Fest­wirt Sepp Krätz bot bis 2013 eine gekonnte Mischung aus bayerischer Tradition und internationalem Flair. Ebenso wie Stimmung und Gemütlichkeit gehören aber auch Qualität und professioneller Service durch die Bedienungen und Hostessen dazu.

Illustre Gäste aus Film, Funk und Fern­sehen, Sport und Wirtschaft trafen sich hier immer wieder gerne und erfreuten sich an delikaten Speisen und Getränken. Im Jahr 2002 feierte das Hippodrom sein 100jähriges Jubiläum, nachdem es 1902 von Carl Gabriel eröffnet wurde.

Es war die erste Bude auf der Wiesn, wel­che neben Speis und Trank ebenfalls Elemente der Volksbelustigung darbot. Im Inneren der Wirtsbude war eine Manege - eine Pferdereitbahn mit 25 Pferden - in der die Besucher des Zeltes gegen ein entsprechendes Entgelt ihre Reitkünste erproben konnten. Diese zum Teil ersten Reitversuche der Damen und Herren boten natürlich unerschöpflichen Unterhaltungsstoff für die anderen Gäste, so daß die Volksbelustigung perfekt war.

Ab 2014 hat den Platz als erstes Zelt am Haupteingang nun das Marstall Festzelt übernommen.

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach oben

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium
    Neues Fahrgeschäft 2015: Geisterbahn Daemonium

    Daemonium

    Der „Weg ins Ungewisse“ führt bei der größten mobilen Geisterbahn der Welt „Daemonium“ über vier Etagen. In der imposanten Geisterburg fahren jeweils vier zusammenhängende, frei drehbare und elektronisch gesteuerte Gondeln die Passagiere an Gruselszenarien vorbei, die in Angst und Schrecken versetzen. In hundertprozentiger Dunkelheit tauchen lebende Horrorgestalten auf, dargestellt von geschulten Akteuren, und treiben ihr Unwesen.

    weiterlesen...
  • Top Spin
    Top Spin

    Der Top Spin sieht aus wie eine supergroße Hollywood-Schaukel, die sich ständig überschlägt.

    weiterlesen...
  • Rocket
    Rocket

    Fast bis zu den Sternen fliegen Höhenrauschsüchtige im neuen Hochfahrgeschäft 'Rocket'. Als Michael Goetzke den Prototyp bei der österreichischen Herstellerfirma Funtime zum ersten Mal gesehen hatte, wusste er, 'mit diesem Fahrgeschäft will ich auf Reisen gehen!'

    weiterlesen...
  • Free Style
    Free Style

    Den ultimativen Adrenalinstoß verspricht die Fahrt im ersten Hochfahrgeschäft, das nicht über Kopf fährt.

    weiterlesen...
  • Olympia Looping
    Olympia Looping

    Seit der Eröffnung im Jahre 1989 ist der Olympia-Looping eine der Hauptattraktionen auf dem Oktoberfest. Das 875 Tonnen schwere Fahrgeschäft erreicht auf der 1250 Meter langen Strecke eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und maximale G-Werte von 5,2 in der vertikalen sowie +/- 0,5 in der horizontalen Ebene.

    weiterlesen...

Oktoberfest-TV auf facebook mit weiteren Infos

Oktoberfest Live

Translation